Medi-Taping®


Was ist Medi-Taping
®?
Das Medi-Taping® ist eine unterstützende Maßnahme, die sich in viele Behandlungskonzepte einfügt. Dabei werden farbige, elastische Pflasterstreifen in einer speziellen Anlagetechnik entlang bestimmter Muskelstränge und Gelenkverbindungen zu therapeutischen Zwecken angebracht.  Durch Fehlstatik und Fehlbelastung des Körpers kommt es zu überlasteter Muskulatur und Schmerzen im Kopf und im Bewegungsapparat, daher muss  vor dem Anbringen der Tapes die Statik überprüft und korrigiert werden. Muskuläre Beschwerden erhalten durch das Medi-Tape® eine 24stündige Massage.

Was sollte bei der Anwendung von Medi-Taping® beachtet werden?
Um einen optimalen Kontakt von Haut und Tape zu gewährleisten, sollte die Haut in der betroffenen Region vorher nicht eingecremt werden, damit sie möglichst fettfrei ist. Bei stark behaarten Körperpartien kann es in Einzelfällen notwendig sein, diese vorher zu rasieren. Der Acrylkleber der Tapes braucht ca. 30 Minuten, um durch die Körperwärme aktiviert zu werden, daher sollte es in dieser Zeit keiner allzu starken mechanischen Belastung oder Wasseranwendung ausgesetzt werden. Danach können Sie problemlos duschen oder baden. Dabei tupfen Sie die getapte Region vorsichtig trocken ohne zu rubbeln oder zu heiß zu föhnen.
Sollten sich beim Tragen die Enden lösen, überkleben Sie sie mit Pflaster oder schneiden sie ab. Zum restlosen Entfernen kann es einfach mit Speiseöl eingestrichen werden, dann löst es sich von selbst ab. In sehr seltenen Fällen können allergische Reaktionen auftreten. In diesem Fall entfernen Sie das Tape und informieren mich bitte! Ein Kribbeln unter dem Tape ist KEIN Zeichen einer Allergie, sondern ein Merkmal von aktiviertem Stoffwechsel! Wichtig ist es, sich viel zu trinken und sich zu bewegen, weil  mit jeder Bewegung eine Massage durch das Tape ausgeführt wird.
Die Tragedauer der Tapes ist individuell verschieden und richtet sich nach dem Behandlungsverlauf. Im Anschluss sollten Sie durch ausreichendes Trinken für genügend Transportflüssigkeit im Gewebe sorgen. Insgesamt wird das Immunsystem angeregt und das Nervensystem harmonisiert.
Angewendet wird diese Therapie unter anderem bei Abwehrschwäche, Atemwegs-erkrankungen, Wechseljahresbeschwerden, Verdauungsstörungen, Rückenschmerzen, Verspannungen, chronischer Schwäche und Müdigkeit.